Für mich. Zum Verschenken. Zum Glücklich sein. 

 

Rodgau, 18. Oktober 2015: Der Rodgauer Ideen-Kreativ-Markt feiert in diesem Jahr sein erstes kleines Jubiläum. Denn am 8. November lädt die Frauen Union Rodgau bereits zum fünften Mal ins Bürgerhaus Weiskirchen auf ihren Markt der schönen Dinge ein. „Zwischen 10 und 17 Uhr wartet auf unsere Besucher wieder eine feine Auswahl handgemachter Unikate“, verspricht Anja Turk, Mitorganisatorin und Vorsitzende der Frauen Union Rodgau.

Unter den rund 50 Ausstellern aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet wieder mit dabei sind der Reinheimer Willi Boll mit seinen Rostskulpturen, die im letzten Jahr auf ebenso großes Interesse stießen wie die kleinen zauberhaften Filzfiguren von Mechthild Stöber („selbstgemachtes“) oder der außergewöhnliche Schmuck aus recycelten Kaffeekapseln, angefertigt von der Frankfurterin Sonja Schmittke. Ebenfalls immer wieder ein Besuchermagnet: Schäfer Markus Metzger mit seinen Schafen und alles vom Schaf. Auch für die nahende Adventszeit hält der Rodgauer Ideen-Kreativ-Markt viele dekorative Idee bereit: von Kerzen über Gestecke bis hin zu beleuchteten Flaschen von Cornelia Sommer, Seligenstadt, die in diesem Jahr ganz neu dabei ist. Und auch so manches außergewöhnliche Weihnachtsgeschenk für Groß und Klein dürfte auf dem Markt zu entdecken sein: süße Stoffmonster, farbenfrohe Seidenmalerei, Keramik zum Anschauen oder Gebrauchen, duftende Naturseifen, Bücher, die durch die Hände der Rodgauerin Karin Roth, die in diesem Jahr ebenfalls erstmals ausstellt, zu wunderbaren Skulpturen werden. Apropos Papier: Bei den Arbeiten von Isabel Nossal-Osawa aus Nidderau dürfte wohl bei so manchen auch die Lust am Kartenschreiben (wieder)geweckt werden. Zum Beispiel zu Weihnachten.

Nur noch sieben Wochen sind es ab dem 8. November bis Weihnachten: Wer noch keine Geschenkidee hat, sollte den 5. Ideen-Kreativ-Markt der Frauen Union Rodgau also nicht verpassen. Die Grußworte hält um 11.00 Uhr die Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger.

Übrigens: Für den Besuch sprechen noch zwei weitere Gründe. Zum einen die Ausstellung des Babenhäusers Franz Josef Gruber. Aus unzähligen Streichhölzern baut er die unterschiedlichsten Bauwerke wie die Dresdner Frauenkirche, den Wormser Dom oder das Wahrzeichen von Babenhausen nach. Der zweite Grund ist mit hausgemachter Kartoffelsuppe der Unionsdamen und den zahlreichen selbstgebackenen Kuchen eher kulinarischer Art.

Weitere Infos zu den Ausstellern gibt es unter:  www.rodgauer-ideen-kreativ-markt.de

Veranstaltungsplakat finden Sie hier:

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag