Frauen Union Hessen tagte in Grünberg

Am Wochenende begrüßte die Gießener FU - Kreisvorsitzende Birgit Otto den Landesvorstand der hessischen Frauen Union zu seiner diesjährigen Klausurtagung in Grünberg. Unter Leitung der Landesvorsitzenden Petra Müller-Klepper, Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit, stand am Freitag eine Vorstandssitzung auf dem Programm, während der Samstag dem Thema Leben und Arbeiten im ländlichen Raum" vorbehalten war. Nach einem Rundgang durch Grünbergs Altstadt und dem besonderen Blick auf die Sanierungsgebiete besuchten die aus allen Regionen Hessens kommenden Frauen einen Milchviehbetrieb und einen Ziegenhof. Bauer Peter Diehl erläuterte die Probleme durch den nicht kostendeckenden Milchpreis, der viele Bauern in existentielle Nöte bringe. Manche könnten die Verluste durch andere Sparten, wie Ackerfrüchte, noch ausgleichen, doch auch das werde zunehmend schwerer und wenn sich nichts ändere sei es nur eine Frage der Zeit, bis viele Bauern ihren Betrieb aufgeben müssten. Dies habe auch Folgen für die gesamte Region sowie das Landschaftsbild. Forstdirektor und Ziegenhalter Reiner Diemel setzte in seinem Referat hier an und erläuterte die Bedeutung der Nachhaltigkeit in der Land- und Forstwirtschaft. Nachwachsende Rohstoffe seien ein Zukunftsmarkt, wenn man nachhaltig wirtschafte und nicht auf Kosten der Bodenqualität und zukünftiger Generationen produziere. Das Bewusstsein für die hochwertigen Lebensmittel, die von den heimischen Landwirten angeboten würden müsse in der Bevölkerung verstärkt werden. Welcher Genuss ein Becher frische Milch, ein Ziegenkäse mit Kräutern und ein Roggenbrot sind, konnten die Damen der Frauen Union Hessen vor Ort erleben.

FU - Vorsitzende Petra Müller-Klepper resümierte: Ernährung, Landwirtschaft und die Entwicklung des ländlichen Raumes bleiben wichtige Themen auf der Agenda der Frauen Union. Wir nehmen viele Anregungen für unsere weitere Arbeit mit." Abschließend bedankte sich die Staatssekretärin bei Vorstandsmitglied Birgit Otto für die Organisation der Tagung und wünschte der Bürgermeisterkandidatin viel Erfolg bei der Wahl im September: Als Vorsitzende der Frauen Union begrüße ich es sehr, wenn kompetente Frauen für ein Amt kandidieren. Bei Birgit Otto als Bürgermeisterin wüsste ich Grünberg in guten Händen."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag