Frauenunion geht hochmotiviert in das Jahr vor der Landtagswahl

Die Frauenunion Waldeck-Frankenberg geht hochmotiviert in das kommende Wahljahr. In der Mitgliederversammlung in Bad Wildungen wurde erneut Claudia Ravensburg (MdL) einstimmig zur Kreisvorsitzenden wiedergewählt, die sich in Ihrem Arbeitsbericht sehr darüber freute, dass die Frauenunion auch in der Coronazeit den Kontakt untereinander aufrechterhalten hat und im vergangenen Jahr die Busreise zur Landeshauptstadt Schwerin erfolgreich durchführen konnte. Auch in diesem Jahr fanden mit der Stadtführung in Frankenberg und dem Besuch der Kugelburg bereits zwei Veranstaltungen mit großer Beteiligung statt. Der Vorsitzenden zur Seite stehen 4 Stellvertreterinnen mit Andrea Claudy (Edertal), Carola Iske-Krebs und Johanna Köthke (Korbach) sowie Bärbel Stübner (Battenberg). Neue Schriftführerin ist Elke Zemke (Volkmarsen). Den Vorstand ergänzen die Beisitzerinnen Heike Emde und Hildegard Haydn und Marita Seifart (Bad Wildungen), Marianne Heine-Langerzik und Margit Merhof (Korbach) Christin Parthesius (Gemünden), Katja Holzapfel-Weller (Frankenberg), Angelika Lötzer (Edertal), Roswitha Stark (Allendorf/Eder), Hanne Brandt (Bad Arolsen), Anni Berthold (Waldeck-Sachsenhausen). Grüße überbrachten die Christin Parthesius als Vorsitzende der Frauenunion Gemünden und Gisela Hessel von der Frauenunion Bad Arolsen-Korbach.
Die Vorstandsfrauen freuen sich auf ihre künftigen Aufgaben. So steht die nächste Veranstaltung bereits fest. Denn die Frauenunion startet am 25. September ihre Reise in die Hansestadt Bremen und wird dort Gelegenheit zu Besichtigung des Bremer Rathauses haben. Fest steht bereits auch, dass im kommenden Mai die in 2020 ausgefallene Fahrt nach Worms und zu einem Spargelhof nachgeholt werden.

Vorheriger Beitrag